Marie Egner 1850-1940

 

Marie Egner wurde 1850 in Radkersburg in der Steiermark geboren. Sie studierte zunächst in Graz bei dem Zeichenlehrer Hermann von Königsbrunn und ging anschließend nach Düsseldorf. Dort nahm sie von 1872 bis 1875 Unterricht bei Carl Jungheim. Marie Egner zog 1882 gemeinsam mit ihrer Mutter nach Wien. Bis 1887 war sie Schülerin des Landschaftsmalers Emil Jakob Schindler, gemeinsam mit anderen Malern verbrachte sie die Sommermonate auf Schloss Plankenberg in Niederösterreich. Sie unternahm mehrere Studienreisen durch Europa und lebte 1887 bis 1889 in England. Danach hatte die Künstlerin ihre ersten Erfolge, darunter Ausstellungen im Künstlerhaus in Wien sowie in Deutschland und England. Sie unterrichtete in einer eigenen Malschule für Frauen, die Lehrtätigkeit musste sie aus gesundheitlichen Gründen 1910 aufgeben. Nach dem Ersten Weltkrieg war Marie Egner Mitglied der Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs, die für sie 1926 eine große Ausstellung organisierte. Ab 1930 verlor sie langsam das Augenlicht und zog sich immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück.

Marie Egner starb 1940 in Wien

Kunsthandel Widder GmbH

 

Johannesgasse 9-13
A-1010 Wien

Tel/Fax: 0043-1-512 45 69
Mobil: 0043-676-629 81 21

www.kunsthandelwidder.com
office@kunsthandelwidder.com


Öffnungszeiten:


Di - Fr: 11:00 - 18:00
Sa: 10:00 - 15:00


{* *}